Faraday

Faraday Bicycles

Die Faraday Story

Noch bevor das Unternehmen existierte, gab es das Faraday Bike bereits. Ursprünglich wurde es für den Konstrukteurs-Wettbewerb Oregon Manifest entwickelt und heimste dort den People’s Choice Award ein. Diese dem Rad entgegengebrachte Begeisterung inspirierte die Erfinder zur Gründung eines Unternehmens. So wurde Mitte 2012 Faraday Bicycles aus der Taufe gehoben. Das Startkapital wurde über einer Kickstarterkampagne gesammelt, die mit 175.000 USD erfolgreich war und dabei 175% des ursprünglichen Finanzierungsziels erreichte. Mit diesem Geld wurde das Porteur entwickelt und ging schließlich Anfang 2014 in Produktion. Jetzt fehlte noch ein Tiefeinsteiger – das Faraday Cortland. Die erste Serienproduktion konnte Ende Februar 2016 mit 187.000 USD finanziert werden und ist nun seit August 2016 auch in Europa erhältlich.

Faraday Porteur ind Cortland

Die Faraday Bikes

Das Faraday bietet mit seinen beiden Elektrorädern Porteur und Cortland alles, was das Radlerherz begehrt. Während das Porteur über zwei Oberrohre verfügt, hat das Cortland einen geschwungenen Rahmen für einen leichteren Einstieg. Die Fahrräder gibt es entweder in der klassischen Version mit hydraulischen Scheibenbremsen, Nabenschaltung, Zahnriemenantrieb und Bambus-Schutzblechen oder in der preiswerteren S-Ausführung mit machanischen Scheibenbremsen, Kettenschaltung, Kettenantrieb und Stahl-Schutzblechen.



The Most Elegant E-Bike Ever
- Bicycling Magazine

Faraday Porteur und Cortland: Die Highlights

Direkt aus dem Silicon Valley und jetzt endlich auch in Europa erhältlich: Die Premium-Modelle Porteur und Cortland sind der Traum jedes urbanen Fahrradenthusiasten und aller Fahrradfahrer mit Stil. Sie überzeugen durch ein modernes elegantes Design und zahlreichen liebevollen Details. Besondere Highlights sind der eigens konstruierte Frontgepäckträger, der rahmenintegrierte Akku und der fast lautlose Elektroantrieb. Beide Modelle sind echte City-Flitzer, sehr wendig und wiegen nur etwa 17kg.

Frontgepäckträger
Der eigens konstruierte Frontgepäckträger sieht mit seinem holzvertäfelten Boden nicht nur schick aus, er begeistert auch durch technische Raffinesse. Die Streben werden mit einer Klemmhalterung montiert und über eine Schraube an einem Anlötteil gesichert. Dadurch ist der Gepäckträger abnehmbar, ohne die Rahmenintegrität und das Design durch komplizierte Halterungen zu beeinträchtigen. Das Lenkverhalten bleibt dank der rahmenfesten Montage auch bei der Maximalzuladung präzise und ganz natürlich.

Rahmenintegrierter Akku
Der Akku ist bei Bikes von Faraday unsichtbar im Rahmen versteckt. Hier stört er die natürliche Schönheit des Rahmens nicht und ist zudem vor Wind und Wetter durch einen Stahlmantel geschützt. Klein, aber oho: mit 250Wh unterstützt der Akku für durchschnittlich 32 km elektrisches Fahren pro Ladung. Schon in weniger als drei Stunden ist er wieder zu 100% geladen.

Mit Rückenwind - Ride like a kid again.
Elektrischer Rückenwind, kräftig, aber ohne aufdringlich zu werden. Flüsterleise, leichtgängig und unglaublich sanft. Möglich wird dieses einzigartige Fahrgefühl durch ein perfekt abgestimmtes Antriebssystem und ein durchdachtes Fahrradkonzept. Der Antrieb wird durch ein eigens konzipiertes System angesteuert, das Tretkraftmessung und Kadenzsteuerung miteinander vereint. Beim Fahren wirst du dich wieder so unbeschwert wie zu deinen Kindertagen fühlen.

Faraday, das Premium E-Bike im Vintage Look

Praktischer Nutzen und Ästhetik sind eine Symbiose und kein unvereinbarer Gegensatz mehr. Das Faraday ist dein treuer Begleiter, um dein Leben noch reicher zu machen. Du wirst sogar nach Ausreden suchen, um noch mehr mit deinem Faraday zu fahren. Erreiche dein Ziel unbeschwert und stilvoll, deine Freunde werden dich beneiden!

Faraday Porteur City Cruiser