CORONAVIRUS-UPDATE
Ladengeschäft: Einkaufen ohne Termin und Nachweis
Fahrradwerkstatt: geöffnet
Kundenservice: zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar

Förderung für Lastenräder


Lastenradprämien für Privatpersonen

Das Lastenrad im Alltag

Als Zweitwagenersatz können Lastenräder unsere Straßen sauberer und sicherer machen. Dieses Potenzial wurde bereits in vielen deutschen Städten erkannt. München und Regensburg waren die Vorreiter und boten bereits 2016 die ersten Förderprogramme an. Mittlerweile gibt es in so gut wie jeder Großstadt eine Lastenrad-Förderung und immer mehr Städte schließen sich dieser Entwicklung an. Wer einen Antrag stellt, kann mit einer Fördersumme zwischen 500 € und 1000 € rechnen. So können vor allem Familien finanziell entlastet werden. Du willst wissen, ob es auch in deiner Stadt eine Lastenrad-Förderung gibt? Neben Deutschland existiert auch eine Vielzahl an Förderprogrammen in Österreich und der Schweiz. Auf dieser Übersicht sind verschiedene Städte mit ihren Kaufprämien aufgelistet.

Suche dir jetzt dein Lastenrad aus und sichere dir die Prämie!

Noch auf der Suche nach dem passenden Lastenrad? Auf unseren Empfehlungsseiten findest du unsere besten Transporträder für Eltern, Hundebesitzer und für den Demo- oder Eventeinsatz gelistet. Wenn du dich bereits für ein bestimmtes Transportrad aus unserem Online Shop interessierst, empfehlen wir dir bei uns für eine Probefahrt vorbeizukommen. Alternativ kannst du dir ein Lastenrad auch über ein Wochenende auszuleihen. Mehr dazu findest du unter: Probefahren, Testen.

Unsere Lastenfahrräder für jeden Einsatzzweck:


Das Lastenrad als Zweitwagenersatz - Deine Vorteile

1. Budgetschonung

Ein Lastenrad ist in den Unterhalts- und Alltagskosten viel günstiger als ein Auto. Es entfallen Ausgaben für Benzin, Parken und die monatliche Autoversicherung.

2. Praktikabilität

Innerstädtisch bist du mit dem Lastenrad viel schneller am Ziel als mit einem Auto. Ein Elektroantrieb erleichtert dir die Fahrt mit voller Beladung.

3. Spaß & Fitness

Durch das tägliche Nutzen eines Lastenrads verbringst du mehr Zeit an der frischen Luft und verbesserst deine Fitness. Außerdem macht das Fahren mit dem Lastenrad richtig viel Spaß, vor allem deinen Kindern.

Lastenradprämie für Heidelberger

Das Lastenrad im Alltag

Auch in Heidelberg ist es nun soweit! Die Stadt strebt eine Vorreiterrolle beim Wechsel auf innovative Technologien an und unterstützt mit dem Förderprogramm „Umweltfreundlich mobil“ alternative Antriebe und Kraftstoffe. Als Erweiterung werden ab dem 1. November 2017 nun auch Lastenräder und Lastanhänger bezuschusst. Durch die Anteilsfinanzierung werden 50% der Kosten von der Stadt Heidelberg übernommen. Privatpersonen, die sich für ein E-Lastenrad entscheiden, können eine Kaufprämie von bis zu 500 € erhalten. Für muskelbetriebene Lastenräder steht eine Fördersumme von bis zu 300 € bereit. Nachzuweisende Voraussetzung für eine Förderung von E-Lastenrädern ist der Bezug von CO2-neutralem Strom aus erneuerbaren Energiequellen.

Das Förderprogramm im Überblick


Förderberechtigt sind:

  • Privatpersonen mit Wohnsitz in Heidelberg, die das Lastenrad für den Eigengebrauch in Heidelberg verwenden.
    Die Förderung ist innerhalb von sechs Monaten nach dem Kauf (Rechnungsdatum) einzureichen.

Die Fördersumme entspricht 50% des Kaufpreises, höchstens:

  • 500 € für elektrische Lastenräder
  • 300 € für muskelbetriebene Lastenräder
  • 100 € für Lastanhänger

Förderantrag stellen:

  • Fülle den Antrag der Stadt Heidelberg aus.
  • Kopiere den Kaufvertrag.
  • Reiche das Formular beim Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie ein.

Angaben ohne Gewähr. Offizielle Informationen und alle Anträge findest du auf der Seite der Stadt Heidelberg.

Unsere Lastenfahrräder für den Kindertransport:


Lastenradprämie für die gewerbliche Nutzung

Das Lastenrad im Alltag

Um Emissionen zu reduzieren und den Verkehr in Städten zu entlasten, setzt Deutschland zunehmend auf elektrisch angetriebene Lastenräder. Gerade durch die Elektromobilität hat das Lastenrad für den gewerblichen Zweck wieder an Bedeutung gewonnen. Für Handwerker und Kurierunternehmen entstand somit eine praktische und kostengünstige Alternative zum Auto. Nun soll eine bundesweite Kaufprämie Unternehmen und Kommunen beim Umstieg aufs Transportfahrrad unterstützen und damit die Mobilitätswende in Deutschland stärker vorantreiben. Seit März 2018 bietet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative, bis zu 2500 € je Lastenrad an. Die Anträge können ab sofort beim zuständigen Amt eingereicht werden.

Neben Deutschland existiert auch eine Vielzahl an Förderprogrammen für gewerbliche Lastenräder in Österreich und der Schweiz. Du willst wissen ob es eine Förderung auch in deiner Stadt gibt? Auf dieser Übersicht sind verschiedene Städte mit ihren Kaufprämien aufgelistet.

Das richtige Lastenrad für dein Gewerbe

Je nach Branche werden unterschiedliche Anforderungen an die Konstruktion und Ausrüstung eines Transportfahrrades gestellt. Gerne helfen wir dir bei der Auswahl des richtigen Modells für deinen Einsatzzweck. Auf unseren Empfehlungsseiten findest du die passenden Lastenräder für verschiedene Gewerbe wie Handwerker, Kuriere oder Lieferdienste. Du interessierst dich für ein bestimmtes Transportrad aus unserem Online Shop? Dann komm vorbei, lass dich ausführlich beraten und mache eine Probefahrt. Du hast auch die Möglichkeit dir ein Lastenrad für ein Wochende auszuleihen. Mehr dazu findest du unter: Probefahren, Testen.

Unsere Lastenfahrräder für den gewerblichen Nutzen:

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Die E-Lastenrad-Richtlinie
  • Gefördert wird die Anschaffung eines E-Lastenrads mit bis zu 25%, maximal jedoch 2.500 Euro pro E-Lastenfahrrad oder Lastenfahrradanhänger mit E-Antrieb.
  • Vorraussetzung ist eine Nutzlast von mindestens 120kg
  • Programmlaufzeit: 01.März.2021 bis 30.Juni 2024
  • Weitere Informationen
  • Telefonische Beratung unter: 06196 – 908 1016

Förderantrag stellen:

Angaben ohne Gewähr. Offizielle Informationen und alle Anträge findest du auf der Seite des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Die Mikro-Depot-Richtlinie
  • Weniger Staus und schnellere Belieferungen. Mit praktischen Warenlagern direkt in der Innenstadt kann die zukünftige Logistik noch effizienter und klimafreundlicher werden
  • Es wird die Anschaffung von Container, Garagen und Ladenflächen gefördert
  • Die Nationale Klimaschutzinitiative übernimmt bis zu 40% der zuwendungsfähigen Ausgaben, die Mindestzuwendung beträgt 20.000 Euro.
  • Programmlaufzeit: 01.März.2021 bis 30.Juni 2024
  • Weitere Informationen
  • Telefonische Beratung unter: Projektträger Jülich unter 03020199-3476
Lastenrad Probefahren